Gefühle zeigen

Ein jeder von uns kennt das Gefühl im Leben, „Hilfe, ich komme im Moment nicht mehr weiter“.

Eine unerwartete Diagnose, ein unerwartetes Ereignis, und schon wird man aus den gewohnten Bahnen des Lebens herausgeschleudert.

Wir alle in unseren Gruppen kennen das Gefühl von Ungeduld und Unzufriedenheit, der Sturz in ein schwarzes Loch, die Angst, aus welchem Grund auch immer nicht mehr zu funktionieren, die Angst, nicht mehr gebraucht zu werdenund dann die verständliche Suche nach Halt.

In einer Selbsthilfegruppe habe ich die Zuversicht oder vielleicht sogar die Gewissheit aufgefangen zu werden.

Es tut gut, wenn man feststellt, es gibt eine Reihe von Menschen mit einem ähnlichen Schicksal. Und diese haben es gemeistert

Die Mitglieder einer Selbsthilfegruppe können hierbei nützliche und treue Partner und Weggefährten sein