Bewegung (Einführung)

Bewegung hilft, nicht nur einem Typ-2Diabetes vorzubeugen, sondern wirkt auch positiv, wenn man bereits erkrankt ist.

Durch Bewegung verbessert sich die Empfindlichkeit der Körperzellen für Insulin, so dass mehr Zucker aus dem Blut in die Zellen aufgenommen wird. Dadurch sinkt der Blutzuckerspiegel.

Außerdem kann der HbA 1 c-Wert, auch als Blutzucker-Langzeitwert bekannt, durch regelmä0ige Bewegung gesenkt werden.

Neben den  positiven Effekten auf die Diabetes-Erkrankung fördert Bewegung durch einen höheren Energieverbrauch die Gewichtskontrolle und senkt den Blutdruck.

Das wirkt sich positiv auf die Einstellung und Entwicklung von Folgeerkrankungen, wie z.B. Herz- Kreislauf-Erkrankungen, aus.

Insgesamt unterstützt regelmäßige Bewegung Lebensstil und  kann zusätzlich zu einem gesteigerten Wohlbefinden und einem gestärktem Selbstwertgefühl beitragen.

Quelle: https://www.diabinfo.de/leben/typ-2-diabetes/behandlung/bewegung.html