Angebote erweitern – nicht nur wegen Corona